AALE - NETZWERK MIT PERSPEKTIVEN

Die fachwissenschaftliche Konferenz für Angewandte Automatisierungstechnik in Lehre und Entwicklung an Hochschulen (A­A­L­E­) hat sich, seit 2004, als Forum für die Zusammenarbeit zwischen den Professoren der automatisierungstechnischen Lehr­- und Forschungsbereiche an Fachhochschulen und Industrieunternehmen sowie Fachverbänden etabliert. Die Konferenz ist ein Forum zur Diskussion aktueller Themen auf dem Gebiet der Automatisierungstechnik und bietet ein Podium für einen kol­le­gia­len Erfahrungsaustausch. Vor dem Hintergrund des Bologna-Prozesses sowie des fortlaufenden Strukturwandels an deut­­schen Hochschulen, bildet das AALE eine Plattform, um anstehende Veränderungsprozesse gemeinsam aktiv zu ge­stal­ten.

  Die AALE 2021 musste pandemiebedingt leider ausfallen, wurde aber auf den 10.-11. März 2022 in Pforzheim verschoben.

 Call for Papers - AALE 2022

Nach einem Jahr pandemiebedingter Pause findet die 18. Konferenz „Angewandte Automatisierungstechnik in Lehre und Entwicklung“ AALE 2022 vom 9.-11. März 2022 an der Hochschule Pforzheim statt. Wir freuen uns wieder auf den persönlichen Austausch zwischen Hochschul-Professorinnen und Professoren sowie Vertreterinnen und Vertretern aus Wirtschaft und Industrie.

Unter dem Leitthema „Wissenstransfer im Spannungsfeld von Autonomisierung und Fachkräftemangel" erwarten Sie Plenarvorträge von Dr. Gunter Kegel (Präsident des ZVEI) und Dr. Felix Hanisch (Vorstandsvorsitzender der NAMUR), wissenschaftliche Vorträge sowie eine Fachausstellung namhafter Automatisierungsanbieter.

Das wissenschaftliche Programm beleuchtet aktuelle Themen aus dem breiten Spektrum der Entwicklung und Lehre der Automatisierungstechnik. Zusätzlich zu Beiträgen mit Bezug zur Automatisierungstechnik liegen in diesem Jahr die thematischen Schwerpunkte auf

  • dem Wissens- und Technologietransfer zwischen Hochschule und Industrie,
  • der Evolution von automatisierten zu autonomen Systemen,

  • innovativen Anwendungsfeldern der Automatisierungstechnik wie Zweiräder und

  • hybriden Lehrkonzepten in der Post-Pandemie-Zeit.

Wir freuen uns auf Ihren wissenschaftlichen Vortrags- oder Posterbeitrag zur AALE 2022. Bitte reichen Sie uns bis zum 04. Oktober 2021 Ihre maximal zweiseitige Kurzfassung über das Konferenzmanagementsystem ConfTool (www.conftool.org/aale2022) ein. Alle Einreichungen werden in einem Peer-Review-Verfahren begutachtet; die angenommenen Beiträge werden in einem digitalen Konferenzband veröffentlicht.

Die AALE 2022 wird von der Fakultät für Technik der Hochschule Pforzheim organisiert; sie steht unter der Schirmherrschaft der IHK Nordschwarzwald und wird durch den VFAALE und die Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald unterstützt.

Aktuelle Details finden Sie unter www.hs-pforzheim.de/aale2022. Auf dieser Seite haben wir unter dem Menüpunkt "Call for Papers" auch Poster-Dateien in unterschiedlichen Formaten zum Download bereitgestellt. Gerne können Sie diese aushängen und in Ihrem Netzwerk digital verteilen.

Bei Fragen erreichen Sie uns unter aale2022@hs-pforzheim.de.

Nachfolgende einige Impressionen von der AALE 2020:

Die AALE 2020 wurde erfolgreich mit 150 Teilnehmern an der HTWK Leipzig vom 04.-06 März 2020 durchgeführt. An 12 Aus­stel­ler­stän­den diskutierten die Teilnehmer intensiv mit Vertretern aus Industrie, Wirtschaft und Verbänden neue Lehr- und Lern­mög­lich­kei­ten sowie neue Projektideen in der Automatisierungstechnik.