Angewandte Automatisierungstechnik
 
in Lehre und Entwicklung an Hochschulen

VFAALE

Zur AALE 2008 erfolgte die Gründung des "Verein der Freunde und Förderer der Angewandten Automatisierungstechnik an Hochschulen (VFAALE e.V.)". Sitz des Vereins ist Düsseldorf.

Der Verein hat den Zweck, die au­to­ma­ti­sie­rungs­tech­nischen Lehr- und For­sch­ungs­­be­reiche an Hochschulen, ins­be­son­de­re im Hinblick auf den aktuell laufenden Bo­log­na-Prozesses, sowie den tief­grei­fen­den Strukturwandels an deutschen Hoch­schu­len, zu unterstützen und zu fördern.


Vorstand des VFAALE

1. Vorsitzender:

Prof. Dr.-Ing Jörg Reiff-Stephan
(TH Wildau)
joerg.reiff-stephan(at)th-wildau.de

2. Vorsitzender:

B&R Automation
(vertreten durch Hr. Frank Winter)
frank.winter(at)br-automation.com

3. Vorsitzender:

National Instruments Germany GmbH
(vertreten durch Hr. Marc Backmeyer)
marc.backmeyer(at)ni.com

Mit dem Verein wird für In­dus­trie und Wirt­­schaft eine Platt­form geschaffen, um das AALE und seinen Beirat in ihrer Arbeit organisatorisch, technisch und finanziell zu unterstützen. Der VFAALE verfolgt aus­schl­ieß­­lich und unmittelbar ge­mein­nütz­ige Zwecke. Der Ver­ein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie ei­gen­wirt­schaft­liche Zwecke.